Konferenz Biodiversität in der Lebensmittelbranche

Konferenz Biodiversität in der Lebensmittelbranche

20.05.2021 | 10-13 Uhr | Online via ZOOM

Gemeinsam mit der Landwirtschaft hat die Lebensmittelbranche einen großen Einfluss auf die Biologische Vielfalt. Mit der Unterstützung von Lebensmittelstandards und durch effektive und zielgerichtete Beschaffungsanforderungen kann der Nahrungsmittelsektor einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung des Biodiversitätsverlustes leisten. Hier besteht dringender Handlungsbedarf! Der im März 2021 neu gegründete Verein „Food for Biodiversity“ hat sich dies zum Ziel gesetzt.

Im Rahmen einer Auftaktkonferenz wollen wir am 20.05.2021, kurz vor dem „Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt“, über das Thema informieren.

Programm der Konferenz "Biodiversität in der Lebensmittelbranche"

Als Key-Note Speaker freuen wir uns sehr Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, ankündigen zu dürfen. Er wird uns in einem Impulsvortrag darlegen, wie entscheidend die nachhaltige Herstellung von Lebensmitteln für den Schutz der Biodiversität ist.

Danach wird der stellvertretende Geschäftsführer des Global Nature Fund, Stefan Hörmann, den neu gegründeten Verein „Food for Biodiversity“ und seine Ziele vorstellen. Beispiele aus Lebensmittelhandel, -herstellung und kleineren / mittleren Unternehmen stehen auf der Agenda.

Nach einer kurzen Pause folgen drei Breakout-Sessions:

  • Session 1: Instrumente zum Management und Monitoring von Biodiversität
  • Session 2: Projekte und Initiativen zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Lebensmittelwirtschaft
  • Session 3: Wie können freiwillige Standards und Verhaltensindizes zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen?

Im Abschlussplenum wollen wir die Fäden zudem politisch zusammenführen. Was hat es mit dem EU Code of Conduct for responsible business and marketing practices im Kontext der Farm to Fork Strategie der Europäischen Union auf sich?

Zur Registrierung via ZOOM

Melden Sie sich für mehr Informationen bei Ralph Dejas, dejas@globalnature.org

Klicken Sie hier für das Einladungsschreiben zur Konferenz