Archiv

News im Rahmen der Europäischen Business & Biodiversity Kampagne

 
  • 27.11.2019

    Bioland verabschiedet neue Richtlinie „Biodiversität"

    Bundesdelegierte stimmen für eine Erweiterung der Richtlinien zum Erhalt der Artenvielfalt

    weiterlesen ...
     
     
  • 27.11.2019

    Veröffentlichung des gelayouteten globalen IPBES Assessments zum Zustand der Biodiversität und der Ökosystemleistungen

    Im Mai 2019 wurde die Zusammenfassung des globalen Assessments für politische Entscheidungsträger (SPM) in Paris auf der siebten IPBES-Plenarsitzung angenommen. Sie ist die erste IPBES-Publikation, die die globalen gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Natur zusammenfasst. Nun liegt sie in einer grafisch aufgearbeiteten Form vor.

    weiterlesen ...
     
     
  • 25.11.2019

    Bienen und Bauern retten

    Start der Europäischen Bürgerinitiative

    weiterlesen ...
     
     
  • 20.11.2019

    Mehr Insektenvielfalt auf den Firmengeländen

    Unternehmen der Region Hannover sind dazu aufgerufen, ihre Firmengelände naturnah zu gestalten und damit Lebensräume für Insekten zu schaffen.

    weiterlesen ...
     
     
  • Versteckte Kosten im Hotel- und Gastgewerbe reduzieren04.11.2019

    Versteckte Kosten im Hotel- und Gastgewerbe reduzieren

    Der Global Nature Fund (GNF) entwickelt Datensätze, die Unternehmen im Hotel- und Gastgewerbe ermöglichen, Umweltkosten im Betrieb und in der Lieferkette zu identifizieren. Interessierte können sich in den Entwicklungsprozess einbringen.

    weiterlesen ...
     
     
  • Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen"02.10.2019

    Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen"

    Die Instrumente Volksbegehren und Volksabstimmungen ermöglichen den Bürger*innen in Baden-Württemberg direkten Einfluss auf die Politik.

    weiterlesen ...
     
     
  • Herausforderung Praxis – Naturschutz in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft27.09.2019

    Herausforderung Praxis – Naturschutz in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft

    Wie lassen sich Naturschutz und Wirtschaftlichkeit in kleinbäuerlichen Strukturen im globalen Süden vereinbaren? Dieses Thema steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung am 9. Oktober 2019 im Auditorium des Kunstmuseum Bonn, zu der die Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit, die Stadt Bonn, die Tropenwaldstiftung OroVerde und der Global Nature Fund gemeinsam einladen. Athanas Matheka, Geschäftsführer der Oikocredit-Partnerorgansiation Greenforest Foods in Kenia, und Anique Hillbrand von OroVerde werden aus ihren je unterschiedlichen Perspektiven berichten.

    weiterlesen ...
     
     
  • Ready, steady, green!10.09.2019

    Ready, steady, green!

    Eine neue Veröffentlichung der EU-Kommission stellt vom EU LIFE Programm geförderte Projekte der Land- und Forstwirtschaft vor, die zur Eindämmung des Klimawandels beitragen.

    weiterlesen ...
     
     
  • Vielfalt erhöht die Widerstandskraft06.09.2019

    Vielfalt erhöht die Widerstandskraft

    Freiburger Forstwissenschaftler belegen, dass Wälder mit hoher Diversität zugleich produktiver und widerstandsfähiger sind

    weiterlesen ...
     
     
  • Bundeskabinett beschließt umfangreiches Aktionsprogramm für den Insektenschutz05.09.2019

    Bundeskabinett beschließt umfangreiches Aktionsprogramm für den Insektenschutz

    Das Bundeskabinett hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze das „Aktionsprogramm Insektenschutz" beschlossen. Es handelt sich um das bisher umfangreichste Maßnahmenpaket der Bundesregierung zum Schutz von Insekten und ihrer Artenvielfalt. Mit konkreten Maßnahmen in neun Handlungsbereichen adressiert das Programm alle wesentlichen Ursachen des Insektensterbens, unter anderem mit deutlich strengeren Regeln zum Einsatz von Pestiziden.

    weiterlesen ...
     
     
Weiter