Biodiversitätskriterien in den Standards und Labels der Lebensmittelbranche

„Biodiversität in den Standards und Labels der Lebensmittelbranche" ist eine EU-weite Initiative von Global Nature Fund, Agentur AUF!, Bodensee-Stiftung, Fundación Global Nature (Spanien), Solagro und agoodforgood (Frankreich) und Instituto Superior Técnico (Portugal). Die 2016 gestartete Initiative richtet sich an Standards und Labels für die Lebensmittelbranche sowie Unternehmen mit eigenen Anforderungen an Erzeuger und Lieferanten.

Hauptziel ist es, die Standards und Labels der Lebensmittebranche sowie Unternehmensvorgaben für Lieferanten als Instrumente für einen wirkungsvollen Schutz der Biologischen Vielfalt weiterzuentwickeln und einzusetzen.

Gefördert wird das Projekt durch das EU LIFE Programm.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Maßnahmen, Praxis-Instrumenten und den beteiligten Unternehmen und Standards:

 

Biodiversität in Standards

Biodiversity Performance Tool und Monitoring-System

Biodiversität auf Pilotfarmen

Biodiversitäts-Trainings

Über unsere Initiative

Runder Tisch Biodiversität und Lebensmittelbranche

 

Nachrichten der Lebensmittelbranche

  • 22.07.2017

    Anteil der Ökolandwirtschaft steigt auf Rekordhoch

    Auf 7,5 Prozent aller Anbauflächen werden ökologische Produkte angebaut. Vom selbst gesteckten Ziel ist die Bundesregierung aber noch weit entfernt.

    read more ...
     
     
     
  • 28.04.2017

    Kampf gegen das Aussterben - Wie die Lebensmittelstandards den Verlust der Biodiversität verhindern

    Die europäische Initiative „Biodiversitätskriterien in den Standards und Labels der Lebensmittelbranche" vermittelt Einblicke darüber, wie sich der Schutz der Biodiversität derzeit in Standards und Labels für den Lebensmittelsektor befasst

    read more ...

Unsere Unterstützer und Partner aus der Lebensmittelbranche

 Partners and Supporters

Die Projektpartner

 Global Nature Fund