Warum Naturkapitalbewertung für Unternehmen wichtig ist

Naturkapital für Unternehmen

Die Natur ist ein essentieller Wirtschaftsfaktor. Unternehmen nutzen Naturkapital auf vielfältige Weise und sind gleichzeitig von der Natur und den bereitgestellten Ökosystemleistungen abhängig. Dennoch findet sich das Naturkapital in unternehmerischen Bilanzen und Entscheidungsfindungsinstrumenten kaum oder gar nicht wieder. Die ökonomische Bewertung von Naturkapital ist das zentrale Instrument diesen Missstand zu beheben. Auch wenn etwas Bewegung in die Unternehmenswelt gekommen ist, bleibt die ökonomische Bewertung noch weit entfernt vom Mainstream. Gleichzeitig gibt es mittlerweile einige (wenige) „Best Practice“ Beispiele, die unter dem Begriff „Naturkapitalbewertung“ zusammengefasst werden können.

Naturkapitel im Hotel- und Gastgewerbe

Um Naturkapitalbewertungen durchführen zu können, benötigen Unternehmen Daten und Methoden, auf die sie oft nur bedingt zugreifen können. Seit April 2018 führt der GNF ein vom Umweltbundesamt gefördertes Naturkapital-Projekt für Unternehmen durch, welches den Zugang zu diesen Daten erleichtern soll. Der GNF erstellt eine Excel-Tabelle mit verschiedenen Datensätzen, auf die Unternehmen zugreifen können. Mithilfe von Leitfäden und Workshops wird Unternehmen der Umgang mit den Daten und Methoden nähergebracht. Das Projekt richtet sich vorrangig an Unternehmen aus dem Hotel- und Gastgewerbe, aber auch andere Unternehmen sind eingeladen, den GNF mit Anregungen, Fragen und Ideen zu dem Thema zu kontaktieren.

Sie sind selbst im Hotel- und Gastgewerbe tätig? Beantworten Sie uns diese vier kurzen Fragen zu Umweltthemen im Hotel- und Gastgewerbe.

Der Business Case

Für Unternehmen gibt es eine Vielzahl von Gründen sich mit dem Thema Naturkapital im Allgemeinen und der ökonomischen Bewertung im Speziellen auseinander zu setzen, z. B.:

  • Einheitliche Metrik: Durch die Monetarisierung wird es möglich unterschiedliche Umweltauswirkungen wie „Hektar Landverbrauch" oder „Tonnen Stickstoffoxid-Emissionen" miteinander in einer Einheit zu vergleichen. Eine einfachere Integration in betriebliche Entscheidungsinstrumente wie Kosten-Nutzen-Analysen wird somit möglich.
  • Identifikation von Hotspots in der Lieferkette und Risikomanagement: Die ökonomische Bewertung im Rahmen der ökologischen Gewinn- und Verlustrechnung von PUMA wurde dazu genutzt, die ökologischen Hotspots, in diesem Fall die Produktion von Leder, in der Lieferkette zu identifizieren. Möglichen Lieferengpässen aufgrund von Umweltschädigungen oder Ressourcenknappheiten kann der Käufer so vorgebeugen und Nachhaltigkeitsinitiativen können dort lanciert werden, wo sie am meisten Wirkung erzielen.
  • Reputation und Konsumenten: In Zeiten von erhöhtem Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewusstsein werden Umweltschädigungen schnell zu einem Reputationsrisiko. Die ökonomische Bewertung ermöglicht es, die Umweltperformance zweier Produkte oder Unternehmen zu vergleichen. Dank dieser erhöhten Transparenz kann ein echter Wettbewerbsvorteil durch nachhaltiges Wirtschaften entstehen.
  • Wert für die Gesellschaft: Viele Unternehmen, insbesondere in Industrien mit einem hohen direkten Einfluss auf die Umwelt wie beispielsweise im Bergbau, nutzen die ökonomische Bewertung um darzustellen, welchen Wert sie für die Gesellschaft durch die Renaturierung einer Flächen erzielen. Die ökonomische Bewertung wird daher genutzt, um die „social license to operate" zu stärken.

Warum ist Naturkapital wichtig?

Interessiert? Weitere Informationen finden Sie auf www.naturalcapitalmarkets.org. Daneben kann der GNF Sie bei der Planung und Umsetzung der Naturkapitalbilanzierung unterstützen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an uns.

 

Land:   Deutschland
EBBC Partner:   Global Nature Fund
Förderer:   Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Umweltbundesamt (UBA)

 

 Natural Capital Market and Valuation
 

 

Publikationen

Unternehmen und Naturkapital
Werte erkennen - Chancen nutzen
Der Business Case für die Naturkapitalbewertung

Unternehmen und Naturkapital
Werte erkennen - Chancen nutzen
Das Naturkapitalprotokoll
in der Praxis

Veranstaltungen

 

Kontakt

Martin Haustermann

Global Nature Fund
 + 49 228 1848694-13
haustermann@globalnature.org