Initiative "Biodiversität in der Lebensmittelbranche"

Initiative "Biodiversität in der Lebensmittelbranche"

Im Rahmen des EU LIFE Projekts „Food & Biodiversity“ haben sich mehrere nationale Branchen-Dialoge und -Initiativen zur Förderung der Biodiversität in der Lebensmittelbranche etabliert.

In Deutschland haben Repräsentant*innen aus Standards, Lebensmittelunternehmen, Landwirtschaft, NGOs und wissenschaftlichen Institutionen im März 2021 den Verein „Food for Biodiversity – Biodiversität in der Lebensmittelbranche“ gegründet.

Wichtige Ziele und Maßnahmen sind:

  • Verankerung des Schutzes und der Förderung von Biologischer Vielfalt in Strategien, Richtlinien und Projekten der Lebensmittelbranche.
  • Implementierung von Kriterien für den Schutz und die Förderung von Biodiversität entlang der Lieferkette in Einkaufs- und Standardvorgaben. Landwirt*innen sollen bei der Umsetzung der Kriterien und entsprechender Maßnahmen unterstützt werden.
  • Umsetzung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Basis-Set an Biodiversitätskriterien in der Lebensmittelbranche.
  • Verbreitung und Weiterentwicklung der Fortbildungsmodule zur Biodiversität für Vertreter*nnen aus der Lebensmittelbranche.
  • Ausweitung des Monitoringsystems zur Entwicklung der Biodiversität auf landwirtschaftlichen Betrieben und Veröffentlichung der Monitoringergebnisse im Rahmen von regelmäßigen Berichten.
  • Fortbildungen zur Biodiversität für Mitarbeiter*innen, Landwirt*innen, landwirtschaftliche Berater*innen und Auditor*innen durchführen, Verbraucher*innen in Deutschland für den Wert der Biologischen Vielfalt für die Lebensmittelproduktion sensibilisieren sowie das Angebot und die Nachfrage von entsprechenden Produkten fördern.
  • Last but not least werden sich die Mitglieder auch für bessere politische Rahmenbedingungen zur Stärkung des Schutzes der Biologischen Vielfalt einsetzen.

Weitere Informationen zum Verein und seinen Mitgliedern finden Sie hier.

 

 

Kontakt bei Interesse an der Branchen-Initiative

Stefan Hörmann

Global Nature Fund
 +49 228 184 86 94 11  
 hoermann@globalnature.org

Konferenz Biodiversität in der Lebensmittelbranche

Gemeinsam mit der Landwirtschaft hat die Lebensmittelbranche einen großen Einfluss auf die Biologische Vielfalt. Mit der Unterstützung von Lebensmittelstandards und durch effektive und zielgerichtete Beschaffungsanforderungen kann der Nahrungsmittelsektor einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung des Biodiversitätsverlustes leisten. Hier besteht dringender Handlungsbedarf! Der im März 2021 neu gegründete Verein „Food for Biodiversity“ hat sich dies zum Ziel gesetzt.

Im Rahmen einer Auftaktkonferenz haben wir am 20.05.2021, kurz vor dem „Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt“, über das Thema informiert.

Programm der Konferenz "Biodiversität in der Lebensmittelbranche" mit Präsentationen

Als Key-Note Speaker hat Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, in einem Impulsvortrag dargelegt, wie entscheidend die nachhaltige Herstellung von Lebensmitteln für den Schutz der Biodiversität ist.

Danach stellte der stellvertretende Geschäftsführer des Global Nature Fund, Stefan Hörmann, den neu gegründeten Verein „Food for Biodiversity“ und seine Ziele vor. Beispiele aus Lebensmittelhandel, -herstellung und kleineren / mittleren Unternehmen standen auf der Agenda. Es folgten drei Breakout-Sessions:

  • Session 1: Instrumente zum Management und Monitoring von Biodiversität
  • Session 2: Projekte und Initiativen zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Lebensmittelwirtschaft
  • Session 3: Wie können freiwillige Standards und Verhaltensindizes zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen?

Im Abschlussplenum wurden die Fäden zudem politisch zusammengeführt. Was hat es mit dem EU Code of Conduct for responsible business and marketing practices im Kontext der Farm to Fork Strategie der Europäischen Union auf sich?

Laden Sie hier die einzelnen Präsentationen herunter:

Stefan Hörmann, Verein "Food for Biodiversity": Biodiversität in der Lebensmittelbranche

Clara Küpper, REWE Group: PRO PLANET - Biodiversitätsprojekt der Rewe Group

Andrea Schwalber, Nestlé Deutschland: Engagement für die Biologische Vielfalt

Peter Zens, Biodiversity in Good Company: Wie auch KMUs einen wichtigen Beitrag für das Thema Biodiversität leisten können

Fabian Calvo, Rainforest Alliance: Conserving and creating habitats to protect biodiversity

Annekathrin Vogel, Bodensee-Stiftung: Instrumente zum Management und Monitoring von Biodiversität

Matthias Klumpp, ALB-GOLD Teigwaren: Biodiversität als Qualitätskriterium für Lebensmittel

Dr. Norbert Schmitz, 4C Services: Glaubwürdige Zertifizierung auf dem Weg zu mehr
Biodiversität im Lebensmittelsektor


Dr. Jochen Neuendorff, Gesellschaft für Ressourcenschutz GfRS: Echte Nachhaltigkeit statt Greenwashing - zertifizierter Bio-Landbau

Anne Burrill, DG Environment, European Commission: The Farm to Fork Strategy and its “EU Code of Conduct for Responsible Businesses and Marketing Practices”