Gemeinsam für den Artenschutz: Global Nature Fund hilft Firmen, biodiversitätsfreundlicher zu werden

European Business & Biodiversity Campaign - News

Gemeinsam für den Artenschutz: Global Nature Fund hilft Firmen, biodiversitätsfreundlicher zu werden

– Artensterben ist neben Klimawandel das größte Umweltproblem unserer Zeit
– Global Nature Fund unterstützt Firmen dabei, ihre Gelände fit für Biologische Vielfalt zu machen
– European Green Premises-Konferenz im September 2022 bietet Forum zum Austausch für Wirtschaft und Politik

© Bodensee Stiftung
Radolfzell, 04.08.2022: Landauf, landab präsentieren sich Gewerbegebiete im immer gleichen Bild: viel Grau, viel versiegelte Fläche, wenig Leben. Dass dies auch anders geht und anders gehen muss, zeigt der Global Nature Fund (GNF) gemeinsam mit seinen Partnern im aktuellen Projekt LIFE BooGi-BOP („Boosting Green Infrastructure through Biodiversity-Oriented Design of Business Premises"). Das von der EU geförderte Vorhaben unterstützt seit 2019 erfolgreich Unternehmen dabei, ihre Firmengelände grüner und damit biodiversitätsfreundlicher zu gestalten. Parkplätze werden entsiegelt, Dächer begrünt, Feuchtbiotope angelegt. GNF-Projekteiter Dr. Thomas Schaefer erklärt, warum das so wichtig ist: „Das Artensterben ist das größte Umweltproblem unserer Zeit, mehr als der Klimawandel. Biodiversität auf Firmengeländen bedeutet natürlichen Klima- und Artenschutz. Immer mehr Unternehmen verstehen das und gestalten ihre Firmengelände nicht nur modern um, sondern leisten einen Beitrag für Klimaschutz und Klimaanpassung."

Einfache Maßnahmen mit großer Wirkung

Laut Bericht des Weltbiodiversitätsrats der Vereinten Nationen (IPBES) sind rund eine Million Arten akut vom Aussterben bedroht, drei Viertel der Insektenbiomasse gingen allein in Deutschland in den vergangenen 27 Jahren verloren. Eine der Hauptursachen dafür ist die Zerstörung von natürlichen Lebensräumen. „Wir müssen jetzt handeln, um das Massensterben der Arten zu stoppen. Neben dem Schutz großer Ökosysteme ist jede kleinere Maßnahme wertvoll. Ein Firmenteich oder eine Blühfläche am Parkplatz kann zum wichtigen Lebensraum werden und damit einen Beitrag leisten", sagt Dr. Schaefer. Doch nicht nur der Natur ist mit einem grüneren Firmengelände geholfen, auch die Zufriedenheit der Mitarbeitenden steigt nachweislich. Wissenschaftler*innen vom Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum kamen in einer 2021 veröffentlichten Studie zu dem Ergebnis, dass eine Erhöhung der Artenvielfalt in der Umgebung genauso glücklich macht wie eine Gehaltserhöhung.

Austausch von Wirtschaft und Politik auf der Konferenz „European Green Premises 2022"

Vom 14.-15. September 2022 findet in Wiesbaden (und online) die „European Green Premises 2022" statt. Die zweitägige Konferenz stellt Best-Practice-Ansätze und Erfolgsgeschichten vor und bietet Vertreter*innen von Kommunal- und Bundespolitik, Wissenschaft und Wirtschaft ein Forum zum Austausch. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten: https://www.biodiversity-premises.eu/de/Konferenz.html

Erfahren Sie mehr über das Projekt LIFE BooGi-BOP

 
Kontakt
 
Global Nature Fund (GNF) – Büro Radolfzell
Dr. Thomas Schaefer
Leiter Naturschutz & Living Lakes
Tel.: +49 7732 9995 89
E-Mail: schaefer@globalnature.org
Zurück