Mehr Biodiversität und Umweltschutz im Tafelobstbau am Bodensee




Project summary

Der dramatische Rückgang heimischer Wildbienenarten sowie hohe Bienenverluste in den letzten Jahren machen deutlich, dass die Landschaft aus dem Gleichgewicht geraten ist. Ein wesentlicher Grund dafür ist die steigende Intensität der Landnutzung (u.a. Wegfall der Stilllegungsflächen, intensivere Grünlandnutzung, Zunahme der Biomasseproduktion). Dies führt zu dazu, dass immer weniger Pflanzen blühen und die Landschaft immer grüner wird. In den Sommermonaten bricht das Nahrungsangebot für Blütenbesucher regelrecht zusammen. Um diese Trachtlücke wieder zu schließen, haben Bodensee-Stiftung, Obst vom Bodensee Vertriebs GmbH und REWE Group ein Projekt gestartet.
Die Obstbauern am Bodensee legen Blühflächen an, pflanzen Hecken und stellen Nisthilfen für Wildbienen auf. Damit werden das Nahrungsangebot im Sommer verbessert und neue Lebensräume geschaffen. Das Vorhaben zeigt, dass Umwelt- und Naturschutz gemeinsam mit der Wirtschaft für Natur und Unternehmen einen messbaren Nutzen bringt.



Motivation, objectives and target groups

Motivation:
REWE Group
- Warensortiment für den Massenmarkt nachhaltiger gestalten durch Vergabe des Labels Pro Planet
Obst vom Bodensee
- Realisierung konkreter Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltbilanz und zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Obstbaubetrieben
Bodensee-Stiftung
- Mehr Nahrungsangebot und Lebensräume für Insekten schaffen

Ziele:
- Sicherung/Entwicklung d. Biodiversität
- Sicherung der Bestäubung v. Wildpflanzen
- Entwicklung von insektenfreundlichen Maßnahmen in mind. 10 Pilotbetrieben und Umsetzung dieser Maßnahmen in 40% der Mitgliedsbetriebe bis 2013
- Entwicklung von umwelt- und klimafreundlichen Maßnahmen in mind. 10 Pilotbetrieben und Umsetzung dieser Maßnahmen in 40% der Mitgliedsbetriebe bis 2013
- Steigerung der Verkaufsmenge von Pro Planet Äpfeln
- Pilotprojekt für die Entwicklung weiterer Initiativen
- Mehr Nahrungsangebot/Lebensräume für Blüten besuchende Insekten schaffen
Zielgruppen:
- Obstbauern in der Bodenseeregion
- Endverbraucher



Activities

- Ansaat von ein- und mehrjährigen Blühmischungen
- Pflanzung von heimischen bienenfreundlichen Gehölzen
- Extensivierung von Grünlandflächen
- Sicherung der Pflege von Streuobstflächen
- Durchführung von Workshops und Exkursionen für Betriebsleiter
- Bau der Wildbienen-Nisthilfen unter Anleitung in betreuten Werkstätten
- Kennzeichnung Projekts mit dem Pro Planet Label und Kommunikation des Naturschutznutzens
- Entwicklung, praktische Erprobung und Verbreitung eines Umweltmanagementsystems im Obstbau



Project results

Insgesamt sind momentan rund 25 Personen direkt am Projekt beteiligt.
Neben den Anbauberatern für den Obstbau sind mehrere regionale Vertreter aus Naturschutz und Imkerei sowie ein Wildbienenexperte in einem Kompetenzteam zusammen gefasst.
Im ersten Projektjahr legten die 11 Pilotbetriebe bereits über 10 Hektar ein- und mehrjährige Blühflächen an. Dazu wurden schon mehr als 20 Nisthilfen aufgestellt und ca. 500 Laufmeter Hecken mit einheimischen Gehölzen gepflanzt. Zudem wurde das Projekt mit dem REWE-Nachhaltigkeitslabel Pro Planet ausgezeichnet.
Für 2011 wird eine Ausweitung auf weitere Obstbaubetriebe in der Bodenseeregion sowie auf weitere Obstanbauregionen in Deutschland angestrebt.



Countries affected

Germany



Duration

2010 – 2014



Budget

keine Angaben



Partners

REWE-Group www.rewe-group.com
Obst vom Bodensee Vertrieb GmbH www.obst-vom-bodensee.de
Bodensee-Stiftung www.bodensee-stiftung.org
Lokale Imkervereine und Naturschutzgruppen



Comments by other members

There are no comments until now - be the first to add a comment!


Add a comment...

Twitter Xing Facebook LInkedIN



A Simple Explanation of Business & Biodiversity!

Featured video

Newsletter



Media Partners